Bewerber für Schöffen-Wahl gesucht

 

Für die in diesem Jahr anstehende Wahl von Schöffen und Jugendschöffen werden Bewerberinnen und Bewerber gesucht. Damit für die Jahre 2019 bis 2023 die Schöffen der Schöffengerichte und Strafkammern gewählt werden können, sind Vorschläge einzureichen.

 

Die entsprechende Person sollte zur Zeit der Aufstellung der Vorschlagsliste in der Gemeinde Geeste wohnen. Das Amt der Schöffen ist ein Ehrenamt und kann nur von deutschen Staatsbürgern im Alter von 25 bis 70 Jahren ausgeübt werden.

 

Jugendschöffen sind ehrenamtliche Richter in der Strafrechtspflege, die bei den Amts- und Landgerichten in Verhandlungen gegen Jugendliche mitwirken. Sie sind mit gleichem Recht und gleicher Stimme in den Hauptverhandlungen beteiligt wie die Berufsrichter. Der Jugendschöffe soll durch seine Berufs- und Lebenserfahrungen ein entsprechendes Rechtsempfinden zur Geltung bringen. Bewerber für das Amt eines Jugendschöffen sollten deshalb erzieherisch befähigt und in der Jugenderziehung erfahren sein.


Die Ausübung mehrerer Schöffenämter ist nicht möglich. Die Anzahl der Schöffen ist darauf ausgelegt, dass jeder grundsätzlich höchstens zwölf Mal im Jahr eingesetzt wird.

 
Nähere Einzelheiten über die Stellung und die Aufgaben der Schöffen können unter folgendem Link abgerufen werden: www.landgericht-osnabrueck.niedersachsen.de


Das Bewerbungsformular für die Schöffenvorschlagslisten sind bei der Gemeinde Geeste bei Frau Haase im Zimmer A 2  erhältlich. Ebenso kann beim Jugendamt beim Landkreis Emsland, Fachbereich Jugend, Ordeniederung 1, in Meppen ein Bewerbungsformular abgeholt werden. Die Frist zur Abgabe der Vorschlagslisten ist der 1. März 2018.

 

Bewerbung Schöffenwahl

Bewerbung Jugendschöffenwahl

 

 

(Fotos v.o.n.u.: Fotolia(c)Thorben Wengert)