Emsland RADexpress startet in neue Saison

Busse fahren vom 17. März bis 28. Oktober – Stark gestiegene Fahrgastzahlen

Seit 2009 ist der Emsland RADexpress im Einsatz und verbessert seitdem den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) sowie das touristische Angebot für Radfahrer im Emsland. Seit Beginn der Osterferien ist der RADexpress an den Wochenenden und Feiertagen wieder kreisweit unterwegs.

 

„Erneut konnte, nicht zuletzt wegen umfangreicher Marketingmaßnahmen, unter anderem auch im niederländischen Grenzgebiet, ein hohes Nutzungsniveau erreicht werden. Die Fahrgastzahlen stiegen von 14.653 in 2016 auf insgesamt 21.688 Fahrgäste in der Saison 2017 stark an“, sagt Landrat Reinhard Winter. Insbesondere die Strecken Meppen bis Twist, Lingen bis Lengerich und Lingen bis Nordhorn verbuchten hohe Fahrgastzahlen.

 

Auch in der nun startenden Saison werden an den Wochenenden und an den Feiertagen die sieben Strecken „Nordhümmling-Linie“ von Papenburg nach Esterwegen, „Dankern-Linie“ von Haren/Emmeln über Dankern bis Rütenbrock, „Naturpark-Linie“ von Meppen über Groß Hesepe bis Twist, „Hümmling-Linie“ von Lathen über Sögel nach Werlte, „Hasetal-Linie“ von Meppen über Haselünne nach Herzlake, „Lingener-Land-Linie“ von Lingen über das Erholungsgebiet Saller See bis Lengerich sowie die „Grafschaft-Bentheim-Linie“ von Lingen über Wietmarschen nach Nordhorn mit Verbindung zum Fietsenbus vom Emsland RADexpress befahren.

 

Die Fahrzeiten der RADexpress-Busse sind an die An- und Abfahrtzeiten des Bahnverkehrs ausgerichtet, um eine Kombination von Bahn und Bus zu ermöglichen. Das Emsland-Touren-Ticket ist in den Regionalexpresszügen der Westfalenbahn auf der Emslandstrecke unverändert durchgehend von Rheine bis nach Emden-Außenhafen einen Tag lang gültig. Zwei Fahrgäste zahlen 19 Euro. Jede weitere Person bis maximal fünf Personen zahlt 5 Euro; Fahrräder sind inbegriffen. Das Ticket ist auch im RADexpress gültig.

 

Fahrgäste, die lediglich den RADexpress nutzen möchten, können ein Ticket zum jeweiligen Tarif des Busunternehmens lösen. Die Fahrradmitnahme beträgt 1,10 Euro.

 

Das Angebot des RADexpress endet am 28. Oktober. Mit dem Emsland-Routenplaner (www.emsland.com) ist eine individuelle Planung der Radtour von zuhause aus möglich. Tourenvorschläge und Ausflugsziele runden das Angebot ab. Der Fahrplan zum RADexpress mit Übersichtskarte und vielen Tourenvorschlägen ist kostenfrei in allen emsländischen Tourist Infos erhältlich.

 

Weitere Informationen zum Emsland RADexpress mit allen Fahrplänen und vielem mehr ist unter www.emsland-radexpress.de zu finden.

 

 

(Fotos v.o.n.u.: Emsland Touristik GmbH)