Geester Ferienpass sportlich im Dortmunder Hochseilgarten

 

Im Hochseilgarten „tree2tree“ in Dortmund haben 26 Teilnehmer vom Geester Ferienpass am Dienstag, den 25. Juli einen spannenden Tag erlebt. Trotz Dauerregen hatten die Kinder und Jugendlichen viel Spaß, gute Laune und sind viele verschiedene Parcours geklettert.

 

Als erstes bekamen alle Teilnehmer einen Gurt zum Klettern angelegt und in zwei verschiedenen Gruppen erhielten die Kinder und Jugendlichen eine Einweisung. Es wurde erklärt, wie die Sicherung mit Karabinern erfolgt und wie das richtige Verhalten beim Klettern ist. Danach durfte jeder einen kleinen Parcours zum Üben klettern, während die Mitarbeiter des Hochseilgartens kontrolliert haben, ob die Karabiner oder die Rolle richtig eingehängt wurden. Anschließend durften die Teilnehmer in kleinen Gruppen den Hochseilgarten erkunden und verschiedene Parcours klettern. Im Hochseilgarten „tree2tree“ gibt es vier Parcours für Kinder und sechs für Jugendliche und Erwachsene, die sich in Höhe, Anzahl der Kletterelemente und Anspruch unterscheiden. Der neue Seeparcours hat eine 235 Meter lange Seilrutsche, die die Kletterer begeistert hat.

 

Die diesjährigen Ferienpassaktionen sind am Montag vorbei. Nächstes Jahr wird es wieder ein buntes Programm während der Sommerferien für Kinder und Jugendliche in der Gemeinde Geeste geben.

 


 

 

(Fotos v.o.n.u.: Gemeinde Geeste, Gemeinde Geeste, Gemeinde Geeste, Gemeinde Geeste, Gemeinde Geeste, Gemeinde Geeste, Gemeinde Geeste, Gemeinde Geeste)