Glasfaserausbau der innogy SE in der Gemeinde Geeste hat begonnen

 

Das Unternehmen innogy SE hat mit den Ausbauarbeiten für ein neues Angebot für schnelles Internet begonnen. Das Angebot gilt für rund 550 Adressaten in unterversorgten Bereichen des Gemeindegebiets. Begonnen hat das Unternehmen mit dem Ausbau in Dalum. Derzeit sieht man Bautrupps im Bereich Kottheide und an der Emssstraße arbeiten. Als nächstes Ausbaugebiet folgt Osterbrock. Die gesamte Maßnahme wird voraussichtlich im Frühjahr nächsten Jahres abgeschlossen.

 

Der Landkreis Emsland hat mit Unterstützung der Gemeinde Geeste die innogy SE mit dem Bau und Betrieb eines umfangreichen Breitbandnetzes beauftragt. Der Ausbau wird von innogy in der technisch modernsten Variante realisiert: ein Glasfasernetz mit direkter Glasfaseranbindung in das Gebäude.

 

Für Hausbesitzer, die ihr grundsätzliches Einverständnis für einen Hausanschluss erklären, bevor die Leitungslegung in ihrer Straße erfolgt, ist der technische Anschluss an das neue Breitbandnetz kostenlos. Die Anwohner haben dann noch kein Produkt zur Nutzung des Breitbandanschlusses gekauft. Erst damit ist die schnelle Internet-Verbindung nutzbar und erst nach Vertragsbeginn des Produktes entstehen Kosten. Allerdings: das Angebot reicht nicht für alle Einwohner der Gemeinde. Die Adressen der unterversorgten Häuser sind Teil des Förderprojektes und liegen fest. Nur bei diesen ist ein kostenfreier Anschluss möglich.

 

Ein Wechsel zum schnellen Internet ist Bürgern allerdings erst nach der Inbetriebnahme des Netzes und nach Ablauf des jeweiligen Vertrages beim alten Anbieter möglich. innogy SE rät daher allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern, ihren bestehenden Internetvertrag nicht selbst zu kündigen, da sonst die Mitnahme der Rufnummer zum neuen Anbieter Probleme bereiten kann. Gerne übernimmt innogy SE auf Wunsch des Kunden die Abwicklung des Wechselprozesses.

 

Interessierte erhalten unter der Rufnummer 05902 / 502 1204 von Montag bis Freitag zwischen 09:00 Uhr und 16:00 Uhr einen Überblick über die Angebote oder senden eine E-Mail an glasfaserausbau@innogy.com. Auch Interessierte außerhalb des Förderprojektes können sich für einen Anschluss im kommenden Jahr registrieren lassen.

 

In den Ortskernen der Gemeinde Geeste verlegt derzeit das Unternehmen Deutsche Glasfaser entsprechende Leitungen in den Straßen. Dabei werden die Glasfasern bis in die Häuser verlegt. Auch hier gilt, während der Bauphase besteht noch die Möglichkeit, einen Vertrag abzuschließen. Informationen sind online auf www.deutsche-glasfaser.de erhältlich. 

 


 

 

 

(Fotos v.o.n.u.: GG, GG, GG)