Soccerfeld in Geeste offiziell eingeweiht

 

Am Freitag, den 1. September wurde das neue Soccerfeld an der Antoniusschule in Geeste bei bestem Wetter eingeweiht. Es gab ein Turnier mit vier Mannschaften und das Team der Schüler setzte sich gegen alle Konkurrenten durch.

 

Bürgermeister Helmut Höke begrüßte Besucher, Rat und Verwaltung, Schüler und Lehrer sowie Mitarbeiter des Projekts Dorferneuerung und des Amts für regionale Landesentwicklung Weser-Ems (ArL). Höke betonte, dass der Bau des Soccerfelds ein erfolgreiches Projekt im Rahmen des Programms Dorfentwicklung sei. Dafür hat die Gemeinde 50.000 Euro investiert. Gerade für Kinder und Jugendliche aus Geeste wurde ein neuer Treffpunkt geschaffen.

 

Das ArL Weser-Ems hat das Soccerfeld mit 29.000 Euro gefördert, sagte Leiterin Sylvia Bakers. Dadurch wurde ein Ort geschaffen, an dem sich vor allem Kinder und Jugendliche wohlfühlen. Außerdem freute Bakers sich, dass die Dorfmitte dadurch belebt wird.

 

Norbert Gebken, Vorsitzender des Arbeitskreises Dorferneuerung sagte, dass in Geeste eine Idee realisiert wurde, die während einer Projektarbeit mit Schülern entstanden ist. Das neue Soccerfeld sei ein Zeichen, dass es sich lohne, sich im sozialen Umfeld einzubringen. Abschließend wünschte Gebken stets ein faires sowie gutes Miteinander und vor allem viel Spaß auf dem Soccerfeld.

 
Die Firma Borchers aus Surwold bedankte sich für die Ausführung des Projekts und überreichte den Schülern einen neuen Fußball. Anschließend sangen Schüler der dritten und vierten Klasse ein Fußballlied. Beim anschließenden Turnier hatten alle Teilnehmer viel Spaß beim Kicken. Das Team „Schüler“ setzte sich gegen „Rat und Verwaltung“, „Lehrer“ und „Dorferneuerung“ durch. Im Finale siegten die Schüler 3:2 gegen „Dorferneuerung“. Zum Abschluss gab es für alle Mannschaften und Besucher Hot Dogs, die von Eltern der Schüler vorbereitet wurden.

 


 

 

(Fotos v.o.n.u.: Nina von Hoegen, Nina von Hoegen, Nina von Hoegen)