Startschuss zur Ortskernentwicklung Dalum gefallen

 

Die Gemeinde Geeste führt einen städtebaulichen Ideenwettbewerb zur Gestaltung des Ortskerns Dalum als Rahmen für die zukünftige Ausprägung und Weiterentwicklung des Zentrums durch.

 

Es soll eine zusammenfassende Rahmenplanung zur weiteren Entwicklung der Ortsmitte erarbeitet werden. Hierzu wurden mehrere Planungsbüros aufgefordert, sich an diesem Ideenwettbewerb zu beteiligen. Bis Juni können die beteiligten Büros ihre Präsentationspläne einreichen. Am 23. August entscheidet dann ein Preisgericht, bestehend aus politischen Sachpreisrichtern und entsprechenden Fachpreisrichtern, über die konkrete Vergabe.

 

Darüber hinaus wurde ein beratender Arbeitskreis aus Nicht-Ratsmitgliedern einberufen, um die Anregungen und Blickwinkel möglichst aller gesellschaftlicher Gruppen in Dalum einzubeziehen und die Preisrichter entsprechend zu unterstützen. An diesem Arbeitskreis nehmen Bürgerinnen und Bürger aus den Bereichen Dienstleistung, Gewerbe, Anlieger, Kirche und Vereinsvertreter teil.

 

„Die Ideenfindung für die zukünftige Gestaltung des Ortskerns entzieht sich – mangels eines fixen Programms – durchaus dem üblichen Prozedere, soll jedoch gerade aus dieser Sachlage heraus die Freisetzung von Potenzialen zur Aufwertung der nicht gerade unkomplizierten innerörtlichen Gemengelage ermöglichen“, berichtet Bürgermeister Helmut Höke und ist sich sicher, dass Ortskernentwicklung mehr denn je eine strategische Aufgabe ist. Denn ein intakter Ortskern ist die Visitenkarte schlechthin für jede Kommune. „Angesichts des demografischen Wandels, der Strukturveränderungen im Einzelhandel, des veränderten Kaufverhaltens ist es von enormer Bedeutung die Vitalität der Ortskerne aufrecht zu erhalten“ so Höke weiter, der bereits mit großer Spannung und Vorfreude den Ideen der Teilnehmer entgegensieht.

 

 

(Fotos v.o.n.u.: Fotolia (c) darknightsky)