Touristik und Kultur Ausschuss der Gemeinde Geeste stimmt weitere Unterstützung des Shanty-Open-Airs zu

 

Bei einer Sitzung des Ausschusses für Touristik und Kultur wurde neben dem Bericht der Verwaltung, dem Sachstand zu laufenden Projekten, Veranstaltungen und Übernachtungszahlen auch beschlossen, das Shanty-Open-Air weiterhin finanziell zu unterstützen.

 

Das am 13. August stattfindende Shanty-Open-Air wird bereits seit 2011 jährlich am Speichersee Geeste organisiert und lockt mittlerweile mit neun internationalen Chören auf drei Bühnen rund 18.000 Besucher an. Mit dabei sind in diesem Jahr „De Stormvogels“, „Loo en Drosten Singers“, „Hondsrug Zangers“, „Seemannschor Münster“, „Shantychor Wattenscheid“ so wie der „Shantychor t´Kompass“, „Stuurlos Schiedam“ und der „Seemannschor Oldenburg“. Wie der Ausschuss jetzt in seiner letzten Sitzung beschloss, wird die Gemeinde Geeste das Shanty-Open-Air auch weiterhin, sofern die Organisationsstruktur und der Veranstaltungsablauf bestehen bleiben, jährlich mit einem Zuschuss in Höhe von 2.500 Euro unterstützen.

 

Im Bericht der Verwaltung erörterte der Erste Gemeinderat Hans Hanenkamp, die aktuellen Projekte. So werde derzeit an einem Fietsknotenpunktsystem, auch für Wanderwege, gearbeitet. Und auch der Verlauf der verschiedenen LEADER-Projekte gehe voran. So seien die Sonnenterrasse am Speichersee und die Sanierung der Fenster der Ollen Bäckeräi in Groß Hesepe weit voran geschritten. In der Ausschusssitzung wurden aktuelle Bilder der Baumaßnahme am Speichersee präsentiert und fanden regen Anklang bei den Ausschussmitgliedern. Weiterhin wurde von einem ersten Arbeitstreffen zur Planung des Mehrgenerationenparks im Ortsteil Neuer Kamp berichtet. Rund 45 Interessierte sowie Frau Prof. Stoll von der Hochschule Osnabrück mit einer Studentengruppe trugen an diesem Abend Ideen zur Umgestaltung des Geländes bei.

 

Die Ausstellung „Geeste vor 50 Jahren“ wurde sehr gut frequentiert und auch die Ausstellungseröffnung zur Reformation war hervorragend besucht. Bereits am 11. Mai wird um 18 Uhr im Rathausfoyer die nächste Ausstellung eröffnet. Thematisch beschäftigt sich diese mit den „Wegekreuzen in Dalum“. Für das Anradeln am 23. April nach Sögel liegen derzeit 31 Anmeldungen vor. Die Vorbereitungen für die weiteren Veranstaltungen laufen derzeit.

 

Ergänzend berichtete Hans Hanenkamp, dass die Firma EmslandTel zwei Hotspots am Rathaus im Ortsteil Dalum eingerichtet hat. Diese sind zum Rathausplatz und zum Haupteingang ausgerichtet und ermöglichen eine zweistündige kostenlose Nutzung des Internets. Weiterhin wurde auf die optimierte Suche des Veranstaltungskalenders hingewiesen. Ab sofort kann nach Veranstaltungen sowohl in entsprechenden Rubriken, nach Stichwort oder auch nach Zeitraum gesucht werden.

 

 

(Fotos v.o.n.u.: GG)