Trommelzauber im Pauluskindergarten Dalum

Abschluss des Jahresprojektes „Eine Reise um die Welt“

 

Am Vormittag wurde noch fleißig für das Mitmachkonzert am Nachmittag geübt und da staunten dann Eltern und Gäste nicht schlecht, was die Krippen- und Kindergartenkinder des Pauluskindergartens in so kurzer Zeit und mit sichtlicher Freude, gelernt haben.

 

Am Morgen hat jedes Kind erstmalig eine Djembé-Trommel in die Hand bekommen. An praktischen Beispielen und ohne viele Erklärungen brachte der Musiker DJ Dr. Fofo den kleinen Trommelzauberern verschiedene Tänze, Rhythmen und Gesänge bei, die beim späteren Abschlusskonzert stolz den Eltern und Großeltern präsentiert wurden.

 

Auf eine Fantasiereise in das Trommelzauberdorf ließen sich Zuhörer und Zuhörerinnen gerne mitnehmen. So erlebten Sie Afrikanische Kultur und Lebensfreude hautnah. Mit einem Zauberflugzeug startete die Reise in das Trommelzauberdorf Tamborena nach Afrika. Und natürlich musste für den Ausflug ein Riesenreisekoffer gepackt werden. Selbstverständlich wartete auf der Fahrt auch das ein oder andere Abenteuer, welches bestanden werden musste, bevor schließlich mit den Kindern aus Tamborena ein großes Trommelfest gefeiert werden konnte, das sicherlich alle lange in freudiger Erinnerung behalten werden.

 
„Der Trommelzauber war der laute Abschluss unseres Jahresprojektes“, berichtete Kristina Geffe, Leiterin des Pauluskindergartens. Denn in diesem Kindergartenjahr lautete das Jahresprojekt „Eine Reise um die Welt“. „Die Kinder haben viele verschiedene Länder bereist. Gestartet sind wir in Deutschland, besuchten die Länder Europas und in der Weihnachtszeit waren wir sogar am Nordpol .Wir bereisten Nord- und Südamerika. Auf unserer letzten Station Tamborena in Afrika durften uns nun alle Gäste unseres Trommelzaubers begleiten“, so Kristina Geffe weiter.

 


 

 

(Fotos v.o.n.u.: GG, GG, GG, GG, GG)