Übung der Gefahrgutgruppen Groß Hesepe, Osterbrock und Meppen

Chlorgas am Hallenbad in Dalum

Am vergangenen Freitag um 18:54 Uhr wurden die Gefahrgutgruppen Groß-Hesepe, Osterbrock und Meppen zu einem Austritt von Chlorgas am Hallenbad in Dalum alarmiert.

 

Die Überwachungseinrichtung im Technikraum des Hallenbades hatte angesprochen und nach der vorbildlichen Evakuierung des Hallenbades erfolgte der Anruf bei der Rettungsleistelle über den Notruf 112. Nach ersten Erkundungen im Außenbereich durch die Feuerwehr wurden Einsatzkräfte mit leichten Chemikalienschutzanzügen in den Innenbereich zur Personenrettung und Feststellung des Schadenumfangs in das Gebäude geschickt. Der Be-reich rund um das Hallenbad und die Straße wurden für den Durchgang gesperrt und eine Notdekontimination wurde aufgebaut.

 

Rund 30 Jugendliche und Erwachsene, die nur in Badekleidung das Wasser verlassen mussten konnten in einem Nachbarhaus untergebracht werden. Besorgte Anwohner und vorbeifahrende Bürger konnten jedoch schnell beruhigt werden. Es handelte sich um eine lange geplante geheime Alarmübung, in der die Evakuierung des Hallenbades sowie die Zusammenarbeit und Abläufe der drei Gefahrengutgruppen trainiert werden sollten.

 

Nach ungefähr eineinhalb Stunden konnte die Übung beendet werden und die Kameraden konnten wieder einrücken. Bei einem ersten kurzen Resumee lobte Gemeindebrandmeister Brinkers im Feuerwehrhaus Groß Hesepe die Einsatzbereitschaft der eingesetzten Kräfte und hob die gute Zusammenarbeit hervor. Im Nachgang sollen die gewonnen Erkenntnisse aufgearbeitet werden und für Verbesserungen bei zukünftigen Einsätzen sorgen.

 

 

(Fotos v.o.n.u.: Freiwillige Feuerwehr Geeste)