Wanderausstellung „Schön ist es auf der Welt zu sein…“ im Rathaus der Gemeinde Geeste 

 

In vielen Köpfen geistern stereotype Vorstellungen vom Alter herum. Sie reichen von absoluter Hilfsbedürftigkeit bis zu überzogenem Jugendwahn. Die Wirklichkeit des Alters ist hingegen vielfältig und bunt. Es ist also an der Zeit, differenzierte Altersbilder auch im Emsland zu zeichnen.

 

Der Landkreis Emsland hat gemeinsam mit dem Kreisseniorenbeirat zu diesem Thema eine Wanderausstellung vorbereitet, die aus dem Fotowettbewerb „Schön ist es auf der Welt zu sein…!“ anlässlich 40 Jahre Landkreis Emsland hervorgegangen ist. Ziel dieser Wanderausstellung ist es, die bestehenden, oft einseitig stereotypen Vorstellungen vom Altern und Alter aufzubrechen. Die einen verbinden diesen Lebensabschnitt oft mit Pflegebedürftigkeit, Gebrechlichkeit und Hinfälligkeit, während andere die fitten, lebenslustigen und genießerischen Senioren im Blick haben. Die Realität zwischen diesen beiden Extremen ist jedoch sehr viel breiter und differenzierter. In den Fotos zeigen die Emsländerinnen und Emsländer diese Lebenswirklichkeit.

 

Die Ausstellung wird am 18. Oktober um 18.00 Uhr im Foyer des Rathauses eröffnet und ist bis zum 27. Oktober während der Öffnungszeiten der Gemeinde im Rathaus zu sehen. Die Öffnungszeiten sind von Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 12:30 Uhr und von Montag bis Donnerstag zwischen 14:00 Uhr und 16:00 Uhr. Die Gemeinde Geeste lädt alle Bürgerinnen und Bürger zum Besuch der Ausstellung ein. Insbesondere sind auch Schülerinnen und Schüler dazu eingeladen, die Ausstellung als Grundlage zum Generationendialog zu nutzen.

 

 

(Fotos v.o.n.u.: Fotolia_Robert_Kneschke)