Gemeinde Geeste ehrt ehrenamtlich und sportlich Aktive beim Neujahrsempfang

Neujahrsempfang 2024  Gruppenbild der Sportler und Ehrenamtlichen

Der traditionelle Neujahrsempfang der Gemeinde Geeste fand in diesem Jahr im Gasthof Over in Osterbrock statt. Über 250 Gäste waren der Einladung von Bürgermeister Helmut Höke gefolgt, der sich freute, dass der Saal bis auf den letzten Platz besetzt war.

 

Er begrüßte mit einem „Glückselig nei Joar“ alle Gäste und gab einen Rückblick auf die vielfältigen Projekte und Maßnahmen im vergangenen Jahr. Die musikalische Begleitung übernahm Jolina Hofschlag aus Dalum. Schülerinnen und Schüler der Klasse 4b von der Osterbrocker Grundschule begeisterten zusätzlich mit einem Rap und einem Gedicht.

 

„Die verschiedenen Krisen der letzten Jahre und auch die aktuelle Hochwasserlage haben uns sehr gefordert“, begann Höke und bedankte sich in dem Zusammenhang bei allen Helfenden und insbesondere bei den Ortsfeuerwehren der Gemeinde Geeste. „Wir haben einen tollen Zusammenhalt erfahren und sind sehr dankbar für die große Unterstützung aus allen Bereichen.“ 

 

Weiterhin stellte er das Kinder- und Jugendparlament vor, dessen frisch gewählte Mitglieder ebenfalls vor Ort waren. Sie sollen die Interessen der jüngeren Generation in Geeste vertreten und eigene Maßnahmen umsetzen.

Anschließend gab Höke eine Vorschau auf Projekte und Maßnahmen des aktuellen Jahres. Zu den größten Investitionen der Kommune in 2024 zählen unter anderem die Bereitstellung von Container-Unterkünften für Geflüchtete sowie der Ganztagsausbau an Geester Grundschulen. Ein Highlight wird das Entstehen einer Moorerlebnislandschaft am Emsland Moormuseum sein.

 

Ein weiteres Highlight war die alljährliche Sportlehrehrung. Für besondere Leistungen im Sport wurden erneut viele sportlich aktive Geester in jeglichen Altersgruppen geehrt. Außerdem wurden Ehrenamtliche lobend geehrt, die sich durch langjähriges ehrenamtliches Wirken, zum Teil in mehreren Bereichen, besonders ausgezeichnet haben. Hierzu gehören diesjährig Andrea und Martin Moss aus Groß Hesepe, Ansgar Kosse aus Dalum, Ursula Meiners aus Geeste sowie Ralf Utz aus Osterbrock.

 

Die Sportlerehrungen fanden für verschiedene Sportarten statt. Für Leichtathletik wurden vom SC Osterbrock Nadine Leigers, Max Jansen und Georg Krone sowie vom SV Groß Hesepe Philipp Brinkers, Tobias Klewing und Jamie Mellerke geehrt. Die Herrenmannschaft im Tennis vom SG Dalum mit Andreas Pott, Dr. Alexander Hagen, Tobias Blaauw, Hubert Rosken, Sebastian Niemann, Marcel Dwillies und Sebastian Blauuw wurden ebenfalls ausgezeichnet. Aus dem Schießsport erhielten vom Schützenverein Osterbrock Lukas Behnen, Oliver Brinker (für die SSG Lähden), Max Jansen, Jule Kuhrs und Thomas Roling eine Urkunde. Gleiches gilt vom St. Antonius Geeste für Marc Wefers, Carsten Schnieders, Alexander Schweers, Thomas Lindemann sowie vom Schießsportverein Meppen Viktor Schwabauer. Ebenfalls besondere Leistungen erbrachten Silke Löcken vom SV Union Meppen im Tischtennis und Louis Bernotat vom MCC Lingen im Motorsport.

Auch in diesem Jahr waren die Segelsportler vom SVSE Segelverein Speichersee Emsland sehr erfolgreich. Hierzu gehörten namentlich Jana Clemens, Judith Kunka, Niklas Merscher, Moritz Sawert, Amelie Grave, Sophie Grave, Johann Meyer, Karl Meyer und Mila Briese. Herausragende Ergebnisse konnten erneut im Schwimmen verzeichnet werden. Von den SV Wasserfreunden aus Dalum gehörten Jette Hermeling, Jonas Gügelmeyer, Marie Gügelmeyer, Sofie Gügelmeyer und Naemie Nyhuis dazu sowie Sarah Dall vom Kopfsprung Köln e.V.. Einzelehrungen wurden vom SC Osterbrock an Ulrich Krone im Hammerwurf und Schleuderball sowie an Harald Kuhr im Schleuderball vergeben.