Auslobung des Westenergie Klimaschutzpreises 2021

Bewerbung bei der Gemeinde Geeste bis 31. August möglich 

Auch in diesem Jahr bietet die Westenergie AG ihren Partner-Kommunen, somit auch der Gemeinde Geeste bzw. ihren Bürgern, einen Umweltschutzpreis mit der Bezeichnung „Westenergie Klimaschutzpreis 2021“ an. Die Fördersumme beträgt für die Gemeinde Geeste 1.000 Euro. Dieser Preis soll für Leistungen, Ideen und Initiativen verliehen werden, die in besonderem Maße zum effizienten Einsatz von Energie und zur Erhaltung natürlicher oder zur Verbesserung ungünstiger Umweltbedingungen beitragen, aber auch als ideelle Anerkennung und Wertschätzung für bürgerliches Engagement und umweltorientiertes Denken. Gegenstand der Auszeichnung können Ideen und Initiativen sowie praktische Aktivitäten insbesondere folgender Art sein:

 

Energiesparende Maßnahmen, wie zum Beispiel

  • Einsatz neuer Technologien in der Wärmeerzeugung
  • Energiespartechnologien in der Beleuchtung
  • Wärmedämmmaßnahmen in der Gebäudetechnik
  • Energieeffizienzmaßnahmen bei Hausgeräten

 

Spürbare Umweltverbesserungen, wie zum Beispiel

  • Schaffung umweltorientierter Wohn- und Arbeitsbereiche
  • Erhaltung oder Neuanlage von Grün- und Erholungszonen

 

Verminderung von vorhandenen Umweltbeeinträchtigungen, wie zum Beispiel

  • Lärm
  • Luftverunreinigung
  • Gewässerverunreinigung und Abwasserbelastung
  • Gefahr der Zerstörung natürlichen Lebensraumes
  • Unzulänglichkeiten in der Abfallbeseitigung


Für die Vergabe des Westenergie Klimaschutzpreise gelten folgende Kriterien:

  • Das Projekt muss gemeinnützig, zum Nutzen aller und allgemein zugänglich sein.
  • Die Vergabe der Preise erfolgt nach einem klaren Ranking. Sollten weniger als drei Ideen eingereicht werden, darf das Preisgeld an die vorhandenen Bewerber ausgeschüttet werden. Das Preisgeld kann nicht zu gleichen Teilen (50:50) vergeben werden.
  • Projekte sind in allen Umsetzungsphasen (Planung, Durchführung, Abschluss) teilnahmeberechtigt.
  • Minderjährige dürfen mit Erlaubnis des Erziehungsberechtigten teilnehmen. Die Erlaubnis muss bei der Bewerbung vorliegen. Eine Preisgeldauszahlung erfolgt auf das Konto des Erziehungsberechtigten.
  • Amts- und Mandatsträger dürfen nicht teilnehmen, auch nicht in anderer Funktion, wenn sie ein weiteres Amt (z.B. Vereinsvorsitzender) ehrenamtlich innehaben.

 

Der Klimaschutzpreis 2020 wird dem Angelsportverein Geeste 1965 e.V. verliehen. Platz zwei errang die Bouleabteilung des SC Osterbrock und über den Bronzerang darf sich die Dorfgemeinschaft Bramhar freuen. Die Verleihung ist auf Grund der Corona-Kontaktbeschränkungen bisher noch nicht durchgeführt worden.

 

In diesem Jahr erfolgt die Entscheidung über die Preisvergabe durch das Unternehmen Westenergie und den Mitgliedern des Planungs- und Bauausschusses der Gemeinde Geeste. Schriftliche Prämierungsvorschläge sind bis zum 31.08.2021 bei der Gemeinde Geeste einzureichen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Kontakt:
Gemeinde Geeste
Britta Düthmann
Tel.: 05937 / 69-150
Mail: b.duethmann@geeste.de

 

 

(Fotos v.o.n.u.: Fotolia(c)Jürgen Fälchle)