Defibrillator am Schützenhaus Klein Hesepe 

Am Schützenhaus in Klein Hesepe ist nun ein Defibrillator (AED) zu finden. Das Gerät an der Ulmenstraße in Geeste – Klein Hesepe wurde von außen an das Haus angebracht und ist jederzeit freizugänglich. Der Defibrillator wurde durch zahlreiche Spenden finanziert.

  
Neben den Mitgliedern des Schützenvereins St. Nikolaus und dem amtierenden Thron, haben auch viele Firmen und Privatpersonen ohne Bezug zum Verein gespendet, berichtet der 2. Vorsitzende Lothar Achenbach. Dies zeigt, dass die Anschaffung des AEDs als sehr sinnvoll angesehen wird.

  
„Der vollautomatische Lifepak CR2 ist das Beste, was der Markt hergibt“, betont Norbert Boyer vom DRK Lingen. Es ist unter anderem mit Kindermodus, zwei Sprachen (Deutsch und Englisch), umfangreichem Zubehör und Fernüberwachung ausgestattet.

   
Für alle Interessierten wird zeitnah eine Schulung angeboten, welche vom DRK durchgeführt wird. Wenn ein Termin nicht ausreichen sollte, folgen weitere Termine. Anmeldungen werden von Vorstandsmitgliedern entgegengenommen.

 

 

(Fotos v.o.n.u.: Lothar Achenbach)