Erfolgreiche Sportler gesucht

 

Die Gemeinde Geeste möchte auch im Jahr 2020 erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler sowie Mannschaften im Rahmen des Neujahrsempfanges 2020 würdigen. Die Ehrung bezieht sich auf Leistungen, die im Jahr 2019 erzielt wurden oder auch noch werden.

 

Nach den Ehrungskriterien werden sportliche Amateurleistungen von Einzelpersonen und Mannschaften, die im Deutschen Sportbund organisiert sind und ihren Wohnsitz in der Gemeinde Geeste haben oder Mitglied in einem Geester Sportverein sind, geehrt, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind.

 

Dazu zählt die Teilnahme an einer deutschen Meisterschaft oder Teilnahme an einer internationalen Meisterschaft, wie zum Beispiel Europa- oder Weltmeisterschaft sowie an der Olympiade. Weiterhin werden Sieger/in, zweiter und dritter Platz bei Norddeutschen Meisterschaften, sowie Sieger/in, zweiter und dritter Platz bei Landesmeisterschaften und Sieger/in bei Bezirksmeisterschaften geehrt. Sieger oder Meister einer Mannschaft des Kreises Emsland in Mannschaftssportarten, wie zum Beispiel Fußball, Handball, Schießen, Reiten oder Tennis können Berücksichtigung finden, wenn ein eine Saison lang andauernder Wettbewerb vorliegt.

 

Weiterhin werden bei Erreichen eines Medaillenranges bei Berufswettkämpfen, Wettkämpfen für Jugendorganisationen, Schulen und sonstigen Organisationen und Verbänden, wie zum Beispiel Feuerwehr oder DRK, auf Bundesebene und bei internationalen Meisterschaften Ehrungen vorgenommen sowie beim Gewinn einer Meisterschaft auf Bezirks- und Landesebene.

 

Über eine Ehrung von Bürgern, die besondere Verdienste für die Gemeinschaft erworben haben, entscheidet der Rat im Einzelfall. Die zu Ehrenden müssen ihren Wohnsitz in der Gemeinde Geeste haben.

 

Sportler/innen und Vereine werden gebeten, ihre Meldungen für die Sportlerehrung bis zum 30. September 2019 an die Gemeinde Geeste, Fachbereich I Organisation, Am Rathaus 3, 49744 Geeste oder per E-Mail an info@geeste.de, zu richten.

 

Die Ehrung findet im Rahmen des Neujahrsempfangs am 12. Januar 2020 um 11.00 Uhr im Emsland Moormuseum in Groß Hesepe statt.

 

 

(Fotos v.o.n.u.: fotolia (c)3dmavr)