Gasthof Aepken investiert in Ausbau des Hotelbetriebes

Betrieb läuft jedoch durchgängig weiter

Ein neuer Anbau mit neuer Küche und acht zusätzlichen Doppelzimmern wird, bis voraussichtlich Ende des Jahres, beim Gasthof Aepken in Dalum entstehen. „Die alten Wirtschaftsgebäude wurden bereits abgerissen. Der laufende Betrieb wird jedoch nicht von den Bauarbeiten unterbrochen und ganz normal fortgesetzt“, berichte Geschäftsführerin Christina Aepken.

 

Neu errichtet wird ein zweigeschossiges Gebäude. Im Erdgeschoss entsteht eine neue, moderne Küche mit Kühlhaus, die allen Anforderungen entspricht und zusätzliche Gasträume sowie eine separate Rezeption, einer behindertengerechten Toilette sowie Personalräume. Darunter befindet sich auch ein separater Frühstücksraum für die Besucher der neuen Gästezimmer, die in der zweiten Etage entstehen. Die neuen Gästezimmer im oberen Stockwerk können über einen ebenfalls neu installierten Aufzug barrierefrei erreicht werden. Zusätzlich wird ein Wohnhaus mit einer einladenden Dachterrasse, die auch von den Hotelgästen genutzt werden kann, errichtet.

 

Die Klinker für den Neubau werden dem Altbau angepasst, so dass beides optisch gut zusammen aussieht. Im Anschluss an die Baumaßnahme werden die Außenanlagen hergerichtet. „Der Neubau wird sich schön in das Ortsbild einfügen“, ist sich Bürgermeister Höke sicher und zeigt sich weiterhin überzeugt, dass diese Investition zur Belebung des Ortskernes beitragen wird. „Als Gemeinde freuen wir uns sehr über die Entscheidung der Familie Apeken in das Unternehmen zu investieren und unterstützen diese Projekt gerne“, so der Bürgermeister. 

 


 

 

 

(Fotos v.o.n.u.: GG, GG, GG)