Geeste mobil sucht Fahrer

Projektnachfrage steigt 

Die Nachfrage nach dem Angebot „Geeste mobil“ bleibt ungebrochen. Im Gegenteil, Bedarf und Nachfrage steigen an. Allerdings kann das Projekt nur durch die Mithilfe ehrenamtlicher Fahrer und Fahrerinnen aufrecht erhalten bleiben. Deshalb sucht das Team nach Unterstützung, um Fahrgäste auch weiterhin zur Mobilität verhelfen zu können.

 

„Wir haben bereits auf unserem Bulli einen Aufkleber angebracht, um so für ehrenamtliche Mitarbeiter zu werben“, berichtet Koordinatorin Britta Glasker vom Malteser Hilfsdienst. „Im vergangenen Jahr gab es rund 80 regelmäßige Nutzer und gut 512 Fahrten, in diesem Jahr haben wir unseren Kundenstamm bereits auf über 100 erweitert und schon über 680 Fahrten durchgeführt“, informiert Glasker weiter und macht dadurch deutlich, warum weitere Ehrenamtliche gesucht werden.

 

Die Fahrer werden flexibel und nach Absprache eingesetzt. Sie unterstützen Fahrgäste in ihrer meist eingeschränkten Mobilität und geben diesen dadurch ein Stück Eigenständigkeit und Lebensqualität zurück. Zu den Aufgaben der Ehrenamtlichen gehört es, die Fahrgäste von Zuhause abzuholen und zum gewünschten Zielort zu fahren. Unterstützung beim Ein- und Aussteigen ist dabei obligatorisch. Interessierte, die sich bei diesem Projekt engagieren möchten, müssen lediglich über einen aktuellen Erste-Hilfe-Kurs nachweisen. Sollte dieser nicht vorliegen kann er für Ehrenamtliche beim Malteser Hilfsdienst kostenlos nachgeholt werden.

 

Bei Interesse steht Koordinatorin Britta Glasker jeweils dienstags und donnerstags zwischen 08:00 Uhr und 12:00 Uhr im Rathaus in Dalum, unter der Telefonnummer 05937 / 69-183 oder per E-Mail an geeste.mobil@malteser.org zur Verfügung.

 

 

(Fotos v.o.n.u.: Malteser)