Gemeinde Geeste zählt erstmals mehr als 12.000 Einwohner

 

Zum Jahresende durfte sich Familie Mende aus Dalum noch über eine ganz besondere Ehrung freuen, denn Sohn Thilo ist der 12.000 Einwohner der Gemeinde Geeste geworden. „Mit der Bekanntgabe durch das Landesamt für Statistik Niedersachsen zählen wir nun mehr als 12.000 Einwohner“, freut sich Bürgermeister Helmut Höke und überreichte eine Ehrenurkunde und ein Präsent.

  

Der 12.000 Einwohner wurde am 3. August 2022 geboren und gemeldet. „Ich wünsche Thilo und Ihnen für die Zukunft Mut, Gesundheit und Frieden“ überbrachte Bürgermeister Helmut Höke seine Glück- und Willkommensgrüße der Familie, auch im Namen des Rats und der Verwaltung.

  

Zwischen 2016 und 2022 verzeichnet Geeste ein Bevölkerungswachstum von rund sechs Prozent. Durch dieses erfreuliche Wachstum steigt auch die Zahl der Kinder in Kitas und Grundschulen. Grund für diesen Bevölkerungszuwachs dürfte auch die Gemeinde als attraktiver Wirtschaftsstandort sein. Zudem besteht in allen Ortsteilen die Möglichkeit einen Bauplatz zu erhalten. Auch die geografische Lage der Gemeinde, zwischen Lingen, Meppen und Nordhorn liegend, macht den Lebensmittelpunkt so attraktiv. Die ausgeprägten Sport-, Kultur- und Freizeitmöglichkeiten sowie schöne Naturräume für die ganze Familie bieten eine lebens- und liebenswerte Wohnmöglichkeit.

  

Mit 4.770 Einwohner ist Dalum der größte Ortsteil, gefolgt von Groß Hesepe mit 2.422 Einwohner. Anschließend folgen Geeste, Osterbrock und Klein Hesepe. Varloh ist mit 174 Einwohnern der kleinste Ortsteil, gefolgt von Bramhar. Die Statistik zeigt weiterhin an, dass bereits seit Jahren rund fünf Prozent mehr Männer als Frauen in der Gemeinde gemeldet sind. „Der Zuwachs in der Gemeinde Geeste zeigt, dass die Leute gerne hier wohnen oder auch hierherziehen und das bedeutet, dass Rat und Verwaltung in den letzten Jahren auch gute Arbeit geleistet haben“, zeigt sich Höke über die gute Nachricht zufrieden.

 

 

(Fotos v.o.n.u.: k.A.)