Großes Interesse an Ausstellung „Geeste vor 50 Jahren - 1969“

 

Unter dem Motto „Die Gemeinde Geeste vor 50 Jahren“ sind ab sofort im Rathaus in Dalum eine Vielzahl von Bildern, historische Presseberichte und Postkarten zu sehen, die an die Zeit und das Leben vor genau 50 Jahren erinnern.

 

Dies ist bereits die vierte Ausstellung dieser Art im Foyer des Rathauses. „Mittlerweile können wir schon von einer Tradition sprechen“, sagte Bürgermeister Helmut Höke bei seiner Begrüßung der rund 50 Gäste und verriet, dass es auch in den kommenden Jahren Ausstellungen mit dem Titel „Geeste vor 50 Jahren“ geben wird. Er sprach seinen Dank allen aus, die sich an der Ausstellung beteiligt haben. Neben dem Gemeindearchivar Martin Koers und dem „Arbeitskreis Geschichte“ gelte auch allen Bürgern und Bürgerinnen Dank, die ihre Fotos zur Verfügung gestellt haben.

 

Bei der Eröffnung wies der Bürgermeister auf besondere Ereignisse hin, die auf den Ausstellungstafeln zu sehen sind, wie zum Beispiel die Eröffnung der Schwimmhalle. Dabei bemerkte er, dass viele der regionalen Unternehmen, die damals am Bau beteiligt waren, auch heute noch existieren. Neben der Schwimmhalle feiere in diesem Jahr auch das Dalumer Trocknungswerk seinen 50. Geburtstag. Aber auch die Gemeindereform, der Bedarf an Kindergärten oder der sportliche Erfolg des FC Bramhar vor 50 Jahren sind nachzulesen. „1969 bin ich übrigens zur Schule gekommen“, schmunzelte Höke, und wünschte den Besuchern viel Freude beim Ansehen der schönen Bilder und der informativen Zeitungsartikel.

 

Ausgestellt werden insgesamt 35 Tafeln auf zwei Etagen. Zu sehen sind neben zeitgeschichtlichen Fotos in Farbe und schwarz/weiß auch zahlreiche Ausschnitte aus der regionalen Presse sowie zeitgenössische Ansichtskarten. „Es sind unter anderem drei sehr schöne Bildtafeln zu den Jubilaren jener Zeit zu sehen, zudem Pressemeldungen zur Neueröffnung wie der Sparkasse in Osterbrock und der erste Schülerbus nahm seine Fahrt in Groß Hesepe auf“, zählt Martin Koers, Historiker und Archivar der Gemeinde, einige Besonderheiten auf. „Anders als in den Vorjahren sind in dieser Ausstellung keine Schulklassenfotos zu sehen, da für 1969 bislang kein entsprechendes Bildmaterial im Archiv vorliegt“, bedauert Koers, und bittet darum, weiterhin Fotos – unabhängig vom Entstehungsdatum – dem Archiv zur Verfügung zu stellen. Zugleich bedankte er sich für die bisherige Unterstützung aus der Bevölkerung und lud alle Interessierten herzlich zum nächsten Treffen des „Arbeitskreises Geschichte“ am 04. April 2019 um 19:00 Uhr in das Feuerwehrhaus Osterbrock ein.

 

     

 

 

(Fotos v.o.n.u.: GG, Gemeinde Geeste, GG)