Frohes neues Jahr 2022

 

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Geeste,

 

turbulente Zeiten liegen hinter uns. Die vergangen zwei Jahre waren geprägt durch die Corona-Pandemie und sie wird uns auch in den nächsten Monaten voraussichtlich sehr beschäftigen. Einschränkungen in allen Bereichen haben uns vor neue Herausforderungen gestellt. Der Jahreswechsel ist für mich und für viele Menschen die Zeit, inne zu halten und in Gedanken die vergangenen Monate an sich vorbeiziehen zu lassen. Es ist die Zeit gute Vorsätze für das neue Jahr zu fassen, Pläne zu schmieden und einen Blick in die Zukunft zu wagen.

 

Der Blick zurück mag trotz oder auch wegen der besonderen Umstände Erfreuliches und sicherlich auch weniger Erfreuliches, Erreichtes, Vollendetes oder Fehlgeschlagenes in Erinnerung rufen. Auch der Ausblick wird unterschiedlich ausfallen. Hoffnung, Bedenken und Skepsis liegen oft eng beieinander.

 

Auch im öffentlichen Bereich halten wir Rückschau, um Bilanz zu ziehen. So wird deutlich, wo wir stehen und wie schaffen wir eine Basis für das, was wir uns für die kommende Zeit vornehmen. Denn ohne klare Vorstellungen zu entwickeln von dem, was wir erreichen wollen, werden unsere Bemühungen vielfach vergeblich sein.

 

Zunächst möchte ich bei Ihnen und Euch für meine Wiederwahl als Bürgermeister zu bedanken. Ich verspreche, das ich auch weiterhin zu der positiven Entwicklung unserer Gemeinde meinen Anteil auch in der Zukunft beitragen werde.

In den letzten Monaten konnte die Sanierung und Realisierung des Digitalpakts umgesetzt werden. 59 Tablets und Laptops sind in den Schulen der Gemeinde angekommen, der Ausbau des Glasfasernetzes schreitet voran, Straßen und Radwege wurden saniert. Auch alle Bushaltestellen der Gemeinde Geeste sind nun barrierefrei. Das Soccerfeld in Groß Hesepe wurde eröffnet, ebenso der Sport- und Jugendtreff. In vielen Ortsteilen der Gemeinde gibt es Baugebiete mit ca. 150 Baugrundstücken. Mit dem Geester Musik- und Kultursommer gab es verschiedene größere und kleinere Veranstaltungen für alle Altersgruppen.

 

Es liegt in der Natur der Sache, dass die eigene Einschätzung je nach Blickwinkel unterschiedlich ausfallen mag. Nicht alle werden einer positiven Bewertung zustimmen können. Wir sollten uns allerdings stets darüber bewusst sein, dem Wünschenswertem auch nur das wirklich Machbare gegenüberzustellen. Deshalb dürfen wir nicht die Gründe und Hemmnisse aus dem Blick verlieren, die einem optimaleren Ergebnis im Wege gestanden haben.

 

Eine wichtige Erkenntnis bleibt: Die Eigenverantwortung hat eine zunehmende Bedeutung erhalten und muss auch weiterhin neue Kraft entfalten! Jeder ist aufgerufen, seinen Teil dazu beizutragen. Wir sollten darüber nachdenken, wie Defizite bereinigt werden können und uns auf die Tugenden besinnen, die unser Gemeinschaftsleben positiv beeinflussen. Dazu gehören gerade in der heutigen Zeit gegenseitige Rücksichtnahme, Toleranz und Hilfsbereitschaft.

 

Beim Rückblick auf das vergangene Jahr haben wir auch Anlass, Dank und Anerkennung auszusprechen. Dank und Anerkennung geht an alle die Bürgerinnen und Bürger, die sich trotz Einschränkungen in vielfältiger Weise in unserer Gemeinde engagiert haben. Auf diese Weise konnte vieles erreicht werden. Ein besonderer Dank geht stellvertretend an alle Freiwilligen die aktiv die Freiwilligenagentur der Gemeinde Geeste unterstützen. In 2021 wurden die Fahrer und Fahrerinnen des „Geeste Mobils“ mit dem „Niedersachsenpreis für Bürgerengagement“ ausgezeichnet. Den Preis „Alltagshelden“ erhielt die Gruppe Altarflitzer aus Geeste sowie die Geschwister Gügelmeyer aus Dalum. Beide Gewinner setzten sich in besonderem Maße für andere Menschen ein und haben für Spaß, Aufmerksamkeit und Freude gesorgt.

 

Meinen Dank verbinde ich mit der Bitte, in dieser Verbundenheit mit unserem Gemeinwesen nicht nachzulassen. Auch in Zukunft ist jeder dazu aufgerufen, nach seinen Möglichkeiten mit anzupacken, sich einzubringen und aktiv mitzugestalten, dabei muss es nicht immer um „große Aktionen“ gehen. Auch der Blick auf den Nächsten, das Interesse am Mitmenschen, die Teilnahme an seinem Schicksal darf nicht zu kurz kommen.


In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und Euch allen viel Glück und vor allem Gesundheit im neuen Jahr!

 

Bürgermeister

Helmut Höke

 

 

 

(Fotos v.o.n.u.: k.A.)