Jahresdienstversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Osterbrock

 

Die Freiwillige Feuerwehr Osterbrock konnte nun endlich ihre Jahresdienstversammlung abhalten und auf das Jahr 2020, mit 33 Einsätzen, zurückblicken. Die Zahl der Einsätze setzt sich aus 13 Brandeinsätzen, 19 technischen Hilfeleistungen und einem Fehlalarm zusammen. Nennenswert war laut Ortsbrandmeister Burkhard Kalmer unter anderem der Moorbrand in Papenburg sowie der Großbrand einer Industriehalle im Ortsteil Dalum, bei dem die Osterbrocker Kameraden überörtlich unterstützen konnten.

   

Die aus 47 aktiven Mitgliedern bestehende Wehr hat im abgelaufenen Jahr trotz des anhaltenden Lockdowns insgesamt 2.913 Stunden im Dienst am Nächsten gestanden.

  

Befördert wurden bei der Jahresdienstversammlung Viona Buten, Max Kalmer, Laura Runte und Niklas Wolken zu Feuerwehrfrauen bzw. -männern. Als Quereinsteigerin beginnt Dana Hessel ihr Probejahr. Aus der Jugendfeuerwehr starten Silas Steinkamp, Matthis Bester und Patrick Altevers in ihr Probejahr.

   

Die Vertreter der Gemeinde Geeste, Oliver Franke und Reinhard Janzen, dankten den Kameraden, auch im Namen von Bürgermeister Helmut Höke, der nicht persönlich teilnehmen konnte, für die geleistete Arbeit im Jahr 2020. Weitere Grußworte wurden vom stellvertretenden Brandabschnittsleiter Leo Menger, dem Feuerwehrausschussvorsitzenden Ansgar Peterberns, dem Gemeindebrandmeister Günter Keiser und dem Ortsbrandmeister der Feuerwehr Groß Hesepe Dieter Einhaus an die Kameraden gerichtet. Sie lobten die Arbeit der Feuerwehr Osterbrock und dankten den Mitgliedern für ihren Einsatz.

   

Im Rahmen der Jahresdienstversammlung wurden einige Mitglieder des Kommandos neu gewählt. Das neue Kommando setzt sich aus Burkhard Kalmer, Frank Hilling, Günter Keiser, Carsten Timmer, Simon Penning, Nils Stehmann, Daniel Lüken, Karsten Snyders, Tobias Borgel und Alina Brinkmann zusammen.

   

Ein Höhepunkt der Versammlung bildete die Ehrung und Auszeichnung verdienter Mitglieder. Das Ehepaar Stefanie und Daniel Lüken wurde jeweils einzeln, aber gleichzeitig für 25 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr ausgezeichnet – ein für die Feuerwehr Osterbrock bisher einmaliges, aber sicher auch über die Ortsgrenze hinweg, besonderes Ereignis.

   

Ebenso Besonders war die Ehrung von Hermann Lügering und Reinhard Masselink für 40 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr. Herrmann Lügering war der erste Jugendfeuerwehrwart der Jugendfeuerwehr Osterbrock und Reinhard Masselink sein Stellvertreter. Beide haben die Jugendfeuerwehr aufgebaut, weshalb beide Namen sicher auf alle Zeit mit ihr verbunden bleiben werden.

 

 

(Fotos v.o.n.u.: Feuerwehr Osterbrock)