Jana Fehrrolfes neue Schulleiterin an der Gebrüder–Grimm-Schule in Osterbrock

 

Mit Jana Fehrrolfes hat die Gebrüder-Grimm-Schule in Osterbrock nun wieder eine Schulrektorin und dies wurde mit Liedern und Tänzen der Schüler und Schülerinnen während eines Empfangs ausführlich gefeiert.

 

Mit dem Lied „Hallo“ begrüßten die Schüler die neue Rektorin und die vielen Gäste. Das Kollegium überreichte, in Anspielung an den Schulnamen, viele gute Wünsche und dies immer auf ein Märchen bezogen. Und auch die Tanz AG motivierte mit einem Auftritt zu dem Lied „Los geht´s!“.

 

Wie wichtig Jana Fehrrolfes für die Gebrüder-Grimm-Schule ist, hoben auch die Schülersprecher in ihrer Ansprache hervor. „Amtseinführung hört sich ziemlich wichtig an“, so die Schülersprecher und folgerten daraus, dass Jana Fehrrolfes die wichtigste Person für die Gebrüder-Grimm-Schule sei.

 

In ihrer Ansprache erwiderte Fehrrolfes, dass die Schüler der Hauptgrund seien, warum sie hier ist, denn ohne die Schüler und Schülerinnen wäre Schule ganz schön langweilig. „Ich freue mich eure Schulleiterin zu sein“, versicherte Fehrrolfes.

 

Jutta Reinhard, Schulfachliche Dezernentin der Landesschulbehörde, betonte in ihrer Ansprache, wie vielfältig das Aufgabenspektrum ist und dass auch die Erwartungen an eine Schulleiterin gestiegen sind und zeigte sich daher besonders erfreut, dass mit Jana Fehrrolfes ein „Eigengewächs“ die Leitung an der Gebrüder-Grimm-Schule übernommen hat. Fehrrolfes besuchte als Kind selbst die Gebrüder-Grimm-Schule in Osterbrock. Ihr Abitur legte sie 2007 am Marianum in Meppen ab, um anschließend in Bremen ein Lehramtsstudium zu beginnen. Ihre Referendariatszeit verbrachte die junge Studentin erneut an der Gebrüder-Grimm-Schule in Osterbrock und seit 2014 unterrichtet die junge Lehrerin auch dort.

 

„Die offizielle Zeit der Vakanz ist zu Ende. Wir freuen uns, dass Jana Fehrrolfes nun hier die Leitung übernommen hat und hoffen, dass sie auch lange bleibt“, begrüßte Bürgermeister Helmut Höke die neue Schulleiterin. „Der Wechsel in der Leitung einer Schule ist in unserer Gemeinde kein alltäglicher Vorgang. Wir sehen darin auch keine Routineangelegenheit. Im Gegenteil: die Grundschulen haben einen hohen Stellenwert in unserer Gemeinde“, versichert Höke und verweist auf die Investitionen im Baubereich, wie zum Beispiel bei der angrenzenden Turnhalle.

 

Auch Pfarrer Jürgen Altmeppen und Pastor Achim Heldt sowie die Leiterin des benachbarten Kindergartens St. Isidor, Dorothea Roling wünschen Jana Fehrrolfes alles Gute als neue Schulleiterin. Elternvertreter und Förderverein sowie Kollegen aus den benachbarten Schulen wünschten ebenfalls einen erfolgreichen Start als Schulleiterin.

 

Zum Schluß bedankte sich die neue Schulleiterin bei ihrem tollen Team und der Familie für die Unterstützung und stellte fest, wie besonders es sei, dass sie an einer Schule die Leitung übernommen habe, an der sie selber Schülerin war. 

 


 

 

 

(Fotos v.o.n.u.: GG, k.A., k.A.)