Land regelt Kontaktverbot für ganz Niedersachsen

 

Das Land Niedersachsen hat die zwischen der Bundesregierung und den Bundesländern vereinbarten neuen und noch strengeren Vorschriften im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus am Sonntagabend mit einer Verfügung für ganz Niedersachsen geregelt. Demnach dürfen im öffentlichen Raum nur noch höchstens zwei Personen zusammenstehen, wenn sie nicht aus einer Familie oder einer häuslichen Lebensgemeinschaft kommen.
 
Die genauen Vorgaben, Regeln und Verbote sind in der Allgemeinverfügung des Landes Niedersachsen einsehbar.
 

Die Gemeinde Geeste fordert alle Bürgerinnen und Bürger auf, die Regelungen der Allgemeinverfügung umzusetzen.

 

Aufgrund der neuen Allgemeinverfügung des Landes Niedersachsen sind soziale Kontakte mit mehr als zwei Personen untersagt, um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen.

 

Die Fahrten mit dem Geeste Mobil werden zum Schutz der ehrenamtlichen Fahrer und der Fahrgäste bis zum 18.04.2020 eingestellt. Eine Verlängerung ist möglich.

 

Für Fragen wenden Sie sich bitte per E-Mail an Frau Jansen freiwilligenagentur@geeste.de oder telefonisch an 05937 – 690. In diesem Zusammenhang wird auch auf die Möglichkeiten hingewiesen, die das Portal Open R@thaus bietet. Über die Homepage www.geeste.de können hier viele Dienstleistungen online erledigt werden.

 

Zusätzliche Information für alle Gewerbetreibenden in der Gemeinde Geeste:

 

Wenn Sie aufgrund der aktuellen Situation Fragen zu möglichen Förder- und Hilfsprogrammen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie haben, dann steht Ihnen das Team der Wirtschaftsförderung des Landkreises Emsland, Tel.: 05931 44-5013, ebenso wie das Team der NBank, Tel.: 0511 30031-333, gerne zur Verfügung.

 

 

 

(Fotos v.o.n.u.: Bild von Gerd Altmann auf Pixabay)