Moor ohne Grenzen: Neue Projekte und viele Ideen

Förderung für Klimaschutz und Kirchendachsanierung 

Mit neuen Projekten startet die Lokale Aktionsgruppe (LAG) der Naturpark-Region „Moor ohne Grenzen“ in das Jahr 2020: Im Rahmen ihrer jüngsten Sitzung beschlossen die LAG-Mitglieder mit dem Kooperationsprojekt „Umsetzungskonzept Klimaschutz im Alltag“ und der „Dachsanierung St. Marien Kirche Twist Adorf“ zwei Maßnahmenpakete. In den nächsten Monaten sollen weitere Projektideen entwickelt und vorangetrieben werden. Zu Beginn ihrer Sitzung hatten die Teilnehmer zunächst das fertiggestellte LEADER-Projekt „Mehrgenerationenpark Neuer Kamp in Dalum“ besichtigt.

 

Klimabewusstsein entwickeln

Beim Kooperationsprojekt „Klimaschutz im Alltag“ ist der Name Programm. Unter Federführung der Lokalen Aktionsgruppe Hasetal soll ein Handlungskonzept entwickelt werden, in dem Maßnahmen und Aktionen zur Stärkung des Klimabewusstseins gebündelt werden. Ziel ist es, insbesondere Vereinsvertreter als Mul-tiplikatoren für das Thema „Klimaschutz“ zu gewinnen und auf diese Weise den Klimaschutz in die breite Öffentlichkeit zu tragen. Dafür sollen Marketing- und PR-Maßnahmen ergriffen werden. Die LEADER-Regionen, die gemeinsam für den „Klimaschutz im Alltag“ sensibilisieren wollen, sind neben der Naturpark-Region „Moor ohne Grenzen“ die Grafschaft Bentheim, das Südliche Emsland, Hasetal, Hümmling, Soesteniederung und Vechta. Jeder Region soll eine Fördersumme in Höhe von rund 4.400 Euro zur Verfügung stehen, der Eigenanteil beläuft sich dabei auf jeweils etwa 1.100 Euro.

  

Dachsanierung St. Marien Adorf

Die Kirche St. Marien in Twist Adorf erfüllt weit mehr Funktionen als die des Gottesdienstraumes: Hier finden zahlreiche Gruppentreffen und Veranstaltungen für diverse Zielgruppen statt. Allerdings ist das 70 Jahre alte Dach der Kirche ist einem schlechten baulichen Zustand und bedarf einer Sanierung. Die LAG Moor ohne Grenzen beschloss, die Dachsanierung für die Förderung in einem Umfang von 15.000 Euro vorzusehen.

 

Zahlreiche Projektideen

Unter Stichworten wie „Erneuerbare Energien“, „“Biodiversität“, „Blühstreifenmanagement“, „beschleunigte Hochmoorrenaturierung“ und „Nistkastenpatenschaften“ wurden weitere Projektideen für den Klimaschutz formuliert. Darüber hinaus gibt es Anregungen wie etwa die Einführung eines Regionalmarktes, die Errichtung eines Schafstalls oder den Umbau eines Ziegenhofes. Auch Mundraub-Projekte, Bouleplätze, die Weiterentwicklung und Anbindung des Bienen-Zentrums an das Wanderwegenetz sowie die Förderung der Mehrsprachigkeit von Angeboten sind Ideen zur Weiterent-wicklung der Naturpark-Region.

 

 

(Fotos v.o.n.u.: Naturpark Moor)