„Neuer Diek“ erhält einen neuen Fuß- und Radweg 

Halbseitige Sperrung ab Montag 

Von Montag, 25. Mai bis Samstag, 29. Mai wird der Fuß- und Radweg an der Straße „Neuer Diek“ saniert. Während der Bauarbeiten wird der Bauabschnitt auf Höhe Rull bis zur Meppener Straße halbseitig gesperrt und der Verkehr über eine Ampelanlage gesteuert. Während der Bauausführungen kommt es zu Behinderungen. Verkehrsteilnehmer werden gebeten den Bereich weiträumig zu umfahren, zumal es auf Grund der Baustelle zum Kreisverkehrsplatz in Dalum, zu einem erhöhten Verkehrsaufkommen in der Straße „Neuer Diek“ gekommen ist. Fußgänger und Radfahrer müssen während der Bauphase auf die Straße ausweichen.

 
„Die Gemeinde Geeste ist bestrebt, kontinuierlich ihr Radwegenetz zu erneuern“, berichtet Bürgermeister Helmut Höke. So wurde der Fuß- und Radweg entlang der Straße „Neuer Diek“ von der Geschwister-Scholl-Schule bis zur Einmündung Rull bereits saniert. Nun ist der zweite Bauabschnitt bis zur Meppener Straße vorgesehen. Hierbei soll der Weg, analog zum ersten Bauabschnitt, mit einer Deckschicht überbaut werden. Ab der Kurve in Richtung Meppener Straßen liegen Straßenflächen sowie Fuß- und Radweg direkt nebeneinander. Dieser wird zukünftig durch eine weiße Linie optisch von der Straßenfahrbahn getrennt. Zusätzlich wird auf dem Weg eine rote Warnfarbe aufgetragen, um ihn so als Fuß- und Radweg noch deutlicher von der Fahrbahn abzuheben. Damit auf dem letzten Teilstück keine Kanten entstehen, ist vorgesehen, dass Pflaster auszubauen und nach Aufbau einer Schottertragschicht eine Trag- und eine Deckschicht einzubauen. 

   

 

 

 

(Fotos v.o.n.u.: GG, GG)