Neuerscheinung: Mühlen im Emsland – auch Groß Hesepe und Dalum sind vertreten

 

Mit dem neuesten Band der Arbeitshefte zur Denkmalpflege in Niedersachsen des Niedersächsischen Landesamts für Denkmalpflege setzen die renommierten Mühlenexperten Rüdiger Wormuth und Wolfgang Neß die Vorstellung von Mühlenlandschaften des Landes Niedersachsen fort und betrachten das Areal des Landkreises Emsland.

  

Im Emsland hat sich eine dichte und vielfältige Mühlenlandschaft ausgebildet, die sowohl Wasser- als auch Windkraft nutzte; neben die üblichen Getreidemühlen traten Sondernutzungen wie Papiermühlen oder Brettmühlen zum Beispiel für den Schiffbau in Papenburg, typisch waren Zichorienmühlen zur Herstellung von Kaffee-Ersatz aus Zichorienwurzeln, Strumpfwasch- und Walkmühlen, die bei der Verarbeitung der reichlich gewonnenen Schafwolle zum Einsatz kamen, sowie Buchweizenmühlen, in denen der auf den armen Böden häufig angebaute Buchweizen zu Mahl- und Braugut wurde. Rüdiger Wormuth und Wolfgang Neß machen die Leserinnen und Leser mit dieser Vielfalt und spezifischen Fragen der Landestopografie, der Mühlentechnik, der politischen und der verwaltungsrechtlichen Situation im Emsland sowie ausgewählten Mühlenrestaurierungsprojekten bekannt. Im Katalogteil dokumentieren sie nicht nur den heute noch vorhandenen Bestand an Mühlen, sondern beleuchten die gesamte Mühlenlandschaft Emsland anhand historischer Akten und Karten. Eine reiche Bebilderung ermöglicht interessante Einblicke in eine bedeutende Gattung von Kulturdenkmalen.

  

Auch die ehemaligen Mühlen in Groß Hesepe und Dalum sind in diesem Band vertreten, unter anderem mit historischen Fotografien aus dem Bestand des Archivs der Gemeinde Geeste.

  

Das Buch ist im Buchhandel erhältlich.

 

 

(Fotos v.o.n.u.: Archiv der Gemeinde Geeste)