Offizielle Eröffnung mit Fußballturnier

Soccerfeld in Groß Hesepe fertiggestellt

 

Die Gemeinde Geeste hat im Ortsteil Groß Hesepe ein neues Soccerfeld gebaut. Fertiggestellt wurde das Spielfeld bereits Anfang des Jahres und wird inzwischen täglich von den verschiedenen Gruppen genutzt. Bedingt durch die Pandemie fand nun verspätet die offizielle Eröffnung mit einem kleinen Fußballturnier statt.

 

„Wir haben lange über den Standort nachgedacht und uns dann für diesen Platz in unmittelbarer Nähe zur Ludgerischule und den Sportplätzen entschieden.“ begrüßte Bürgermeister Helmut Höke alle Gäste. Durch diese Maßnahme wurde im Ortskern ein Ort geschaffen, an dem sich vor allem Kinder und Jugendliche sportlich betätigen können. Weiter kann sich hier ein allgemeiner Treffpunkt entwickeln, stellt Höke fest.

 

Frau Sylvia Backers, Leitung Amt für regionale Landesentwicklung, schließt sich an „Es ist uns ein besonderes Vergnügen den Bau des Soccerfeldes finanziell zu unterstützen. Hier werden von morgens bis abends alle Generationen abgeholt und das mit gleich mehreren Sportarten. Besonders möchte ich hervorheben, dass der Grünbestand weitestgehend erhalten werden konnte und kaum zusätzliche Fläche versiegelt wurde.“


„Nach vielen Gesprächen mit Maßbändern sind wir sehr zufrieden mit dem Spielfeld an dieser zentralen Stelle. Die Mühen haben sich gelohnt und wir sehen, dass das Feld sehr häufig genutzt wird“ freut sich Ratsmitglied Florian Gebbeken.

 

Das Spielfeld hat eine Größe von 13 x 20 Metern und wird durch eine Bande und einen Ballfangzaun eingefasst. Ein Zugang erfolgt durch die beiden Tore am jeweiligen Ende des Spielfeldes. Das Spielfeld ist multifunktional nutzbar. Neben Fußball sind noch andere Sportarten wie z. B. Basketball möglich. „Für diese Multifunktionalität haben sich unter anderem Wiebke Klewing und Anna Reckers sehr eingesetzt. Das war eine sehr gute Idee.“ ergänzte Höke. Am Rande des Spielfeldes befinden sich Sitzmöbel zum Aufenthalt.

 

Die Gemeinde investiert einen Betrag in Höhe von ca. 110.000,00 € in diese Maßnahme. Sie erhält eine Förderung vom Land Niedersachsen über das Projekt LEADER in Höhe von 50 %. Bauausführendes Unternehmen war die Firma Borchers aus Surworld.

 

Im Anschluss gab es ein Turnier mit 5 Mannschaften, das die Kinder der Ludgerischule mit Siegen gegen die Lehrerinnen und dem Team Bürgermeister souverän gewinnen konnten.

 

 

(Fotos v.o.n.u.: k.A., k.A.)