Plattdeutsches Theater in Groß Hesepe und Dalum

 

Nach zwei Jahren Pandemie-Pause haben die Mitglieder der Plattdeutschen Theatergruppen Groß Hesepe und Dalum die Proben wiederaufgenommen. „Villa Kamilla“ und „Heete Nächte – Kolde Föte“ heißen die beiden Stücke, die in dieser Saison auf der Bühne präsentieret werden.

  

Die Theatergruppe Groß Hesepe präsentiert die plattdeutsche Komödie „Villa Kamilla“. Dabei geht es um Ilse, die frisch geschieden ist und nach vierzig Jahren Ehe nun endlich ihr eigenes selbstbestimmtes Leben führen möchte. Sie hat eine Wohnung im Haus "Villa Kamilla" angemietet. Dass dieses Haus alles andere als komfortabel ist, stört sie nicht, schließlich will sie selbst Hand anlegen und es sich schön machen - sehr zum Leidwesen ihrer Tochter Sandra, die schon beim äußeren Anblick der Immobilie fast einen allergischen Schock erleidet. Tochter Meike hingegen findet die Situation klasse und setzt alles daran, ihre Mutter in ihrem Vorhaben zu unterstützen. Nun ja, wäre da nicht die fiese Florence Déja-vu, die nur den Profit vor Augen sieht, das Haus gerade erst gekauft hat, und die Mieter so schnell wie möglich vor die Tür setzen möchte, um es abreißen zu lassen, und eine neue schicke Vorstadtimmobilie zu errichten. Trude, die ebenfalls in diesem Haus lebt, versucht Ilse vor dieser bösen Frau zu warnen. Und dann ist da ja noch der selbsternannte Vorstadtcasanova Werner Brommel. Da ist das Chaos schon vorprogrammiert.

   

Zu sehen ist das Stück in der Ollen Bäckeräi, Meppener Straße in Groß Hesepe an den Sonntagen, 22. Januar, 29. Januar und 05. Februar jeweils um 16:00 Uhr, am Samstag, 11. Februar um 20:00 Uhr sowie an den Sonntagen, 12. Februar und 19. Februar jeweils um 16:00 Uhr und Samstag 25. Februar um 20:00 Uhr. Die letzte Vorstellung findet am Sonntag, 26. Februar um 16:00 Uhr statt. Eintrittskarten sind für acht Euro an der Abendkasse oder im Vorverkauf bei der Nikolaus-Apotheke in Groß Hesepe, telefonisch bei J. & T. Spiekermann unter der Nummer 05937 / 913483 oder unter www.platttheater.de erhältlich.

   

In diesem Jahr geht es mit der Theatergruppe Dalum schon im März in den Mallorca-Urlaub. Bei der plattdeutschen Komödie „Heete Nächte, kolde Feute“ haben die drei befreundeten Ehepaare Alfred und Uschi, Heiner und Rita sowie Franz und Mathilde lang gespart, um in den Urlaub zu fahren. Trotz einiger Turbulenzen auf der Reise kommen sie jedoch wohlbehalten in der Finca „Los Kläpprigos Budos“ an. Auch der Besitzer der Finca lässt den Urlaubern keine Wünsche offen. Vor allem die Frauen weiß er bald mit seinem südländischen Charme zu überzeugen. Als Franz dann beim Schlafwandeln unverhofft auf Grace Callahan trifft, beginnt sich das Blatt zu wenden, denn die vermeintliche US-Schauspielerin scheint großen Gefallen an den Männern zu finden. Das wiederum löst bei deren Ehefrauen nicht gerade Begeisterungsstürme aus. Nachdem also die Männer mit Grace an die Strandbar gegangen sind, erklären sich die Frauen bereit, als Background-Sängerinnen aufzutreten. Das Chaos scheint perfekt, als alle am nächsten Morgen in dem Armen eines anderen Partners erwachen. Und als dann auch noch die gesamte Urlaubskasse samt Schmuck fehlt, kommt zunächst nur ein Verdächtiger in Frage: Franz. Denn auch er scheint spurlos verschwunden. Hat er sich tatsächlich mit dem Geld seiner Freunde aus dem Staub gemacht und seine Mathilde im Stich gelassen? Oder gibt es doch eine andere Lösung?

   

Die Antworten gibt es am Freitag, 10. März um 19:30 Uhr, am Sonntag, 12. März um 16:00 Uhr, am Mittwoch, 15. März sowie am Freitag, 17. März und am Samstag, 18. März jeweils um 19:30 Uhr im Saal der Gaststätte Aepken in Dalum. Ein Vorverkauf findet nicht statt. Die Eintrittskarten sind an der Abendkasse, frühestens eine Stunde vor der jeweiligen Aufführung, erhältlich.

 

 

(Fotos v.o.n.u.: Carolin Drees)