Ratsmitglieder während der letzten Ratssitzung verabschiedet

 

„Leider ist es nun auch so, dass einige von euch aufhören werden und wir uns von ihnen verabschieden müssen. Aber ich hoffe, wir sehen und hören uns wieder und wir verlieren uns nicht vollends aus den Augen,“ bedauerte Bürgermeister Höke den Abschied einiger Ratsmitglieder bei der letzten Ratssitzung der Gemeinde Geeste und bedankte sich mit einem kleinen Geschenk für die gute Zusammenarbeit.

  

Den Rat verlassen hat Lothar Achenbach, der seit 2016 Ratsmitglied und seit 2020 Fraktionsvorsitzender der SPD sowie Mitglied im Verwaltungsausschuss war. Auch Ingrid Meer, die dem Rat der Gemeinde seit 2016 angehörte und genau so lange Vorsitzende des Touristik- und Kulturausschusses war, hatte sich nicht zur Wiederwahl zur Verfügung gestellt. Verabschieden musste sich Bürgermeister Höke auch von Günter Abel, der seit 2011 im Rat tätig und seit 2016 Vorsitzender der Gesellschafterversammlung Servicebetrieb Geeste - Entwicklung – GmbH war. Dr. Veronika Mersmann war seit 2011 Mitglied im Rat und während des Zeitraums von 2016 bis 2017 war sie zweite stellvertretende Ratsvorsitzende. Auch Mersmann stellt ihre Tätigkeiten im Rat ein. Ebenso Thomas Musekamp und Meinolf Topphoff, die beide seit 2011 im Rat vertreten waren. Mit Topphoff geht auch gleichzeitig der Ratsvorsitzende, der er seit 2016 gewesen war. Auch nicht mehr dabei ist Florian Gebbeken, der zwischen 2006 und 2016 Ratsherr war und nach zwei Jahren „Ratspause“ in den aktuellen Rat nachrückte. Christa Ahlers wurde 2001 erstmalig in den Rat gewählt und war von 2006 bis 2011 zweite stellvertretende Ratsvorsitzende sowie von 2011 bis 2016 stellvertretende Bürgermeisterin. Auch Ahlers ist nicht mehr im neuen Rat vertreten.

  

Mit den Ratsherren Franz-Josef Sahnen, Franz Günnemann, Peter Kramer und Josef Steinkamp gehen nicht nur Ratsherren, die mit einem langjährigen Engagement im Rat vertreten waren, sondern auch über viel Erfahrung und Wissen verfügten. Mit Sahnen sind 26 Jahre Ratserfahrung gegangen, Günnemann und Kramer hatten 25 und Steinkamp 20 Jahre im Rat mitgearbeitet.

  

Der neue Rat trifft sich am 11. November zur konstituierenden Ratssitzung. „Es wird auch in der kommenden Wahlperiode auf jedes Mitglied im Gemeinderat und seinen Ausschüssen ankommen. Sachverstand, Unabhängigkeit in den Entscheidungen und das Wohl der Gemeinde sollen die Leitplanken für unsere gemeinsame Arbeit sein“, wünscht sich Bürgermeister Höke und hofft, dass auch der neue Rat mit Zuversicht und Optimismus die vor ihm liegenden Aufgaben anpacken wird.

 

 

(Fotos v.o.n.u.: GG)