Schülerpreis der Emsländischen Landschaft

 

Mit dem Schülerpreis der Emsländischen Landschaft für Kultur und Geschichte werden herausragende Schülerprojekte ausgezeichnet, die sich mit der Kultur und Regionalgeschichte des Emslandes und der Grafschaft Bentheim auseinandersetzen. Hierzu gehören Fach-, Seminar- oder Projektarbeiten, aber auch Ausarbeitungen, die außerhalb der Schule angefertigt wurden. Der Schülerpreis für Kultur und Geschichte wird jährlich verliehen. Der Schülerpreis richtet sich in erster Linie an Schüler*innen der Sekundarstufe II, aber auch Schüler*innen der Sekundarstufe I können sich mit ihren Projekten bewerben.
 

Folgende Kriterien gelten für die Vergabe des Schülerpreises:

  • Das Thema der Arbeit oder des Projektes befasst sich inhaltlich mit der Kultur und/oder Regionalgeschichte des Emslandes und/oder der Grafschaft Bentheim
  • Das Projekt liegt in den Bereichen Geschichte, darstellende Kunst, bildende Kunst, Musik, Film und Medien oder Soziokultur
  • Die Arbeit ist im Rahmen der schulischen Beschäftigung oder privat von Schüler*innen der Sekundarstufe angefertigt worden
  • Die Arbeit wurde innerhalb der letzten drei Jahre angefertigt
  • Sowohl Einzelpersonen als auch Gruppen können sich bewerben
  • Bereits veröffentlichte/prämierte Arbeiten oder Projekte können nicht berücksichtigt werden
  • Arbeiten und Projekte können unabhängig von ihrer Bewertung durch die Lehrer*innen eingereicht werden

 

Der erste Preis wird mit 1.000 Euro, der zweite Preis mit 500 Euro und der dritte Preis mit 300 Euro bedacht. Außerdem gibt es Sonderpreise für herausragende Projekte der einzelnen Sparten zu gewinnen.

 

Weitere Informationen sind auf www.emslaendische-landschaft.de erhältlich. Arbeiten und Projektbeschreibungen können per E-Mail an schuelerpreis@emslaendische-landschaft.de geschickt werden. Berwerbungsschluss ist der 30. April. Fragen zum Projekt beantwortet Sebastian Traunmüller unter der Telefonnummer 05931 / 4964216 oder per Mail an traunmueller@emsländische-landschaft.de.

 

 

(Fotos v.o.n.u.: fotolia (c)3dmavr)