Solar-Check plus – für Hauseigentümer im Landkreis Emsland

 

„Solar-Check plus“ ist ein Angebot für Eigentümer von Einfamilienhäuser, in dem sie erfahren, ob das eigene Haus für die Installation einer Solaranlage geeignet ist. Bei einem Hausbesuch werden Möglichkeiten für solare Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung sowie für solare Stromerzeugung untersucht.

 

Das Angebot kann noch bis zum 30. Juni in Anspruch genommen werden. Der Hausbesuch dauert ungefähr eineinhalb Stunden und Eigentümer müssen sich mit einem Eigenanteil von 40 Euro beteiligen. Anmeldungen nimmt Britta Düthmann von der Gemeinde Geeste telefonisch unter der Nummer 05937 / 69150 oder per E-Mail an b.duethmann@geeste.de entgegen. Ein Informationsflyer liegt im Rathaus der Gemeinde Geeste zur Mitnahme aus.

 

Die Berater der Verbraucherzentrale prüfen zum Beispiel den Dachtyp, Dachzustand und Dachschräge, Verschattungsgrad, vorhandene Heizungsanlage sowie Anschlussmöglichkeiten. In den „Solar-Check“ einbezogen wird auch der individuelle Strom- und Wasserverbrauch.

 

Mit PV-Zellen selber Strom produzieren oder mit Solarkollektoren die Kraft der Sonne für die Warmwasserbereitung einfangen oder gar beide Vorteile zugleich nutzen, um Heiz- und Stromkosten zu senken und ein Stück Unabhängigkeit von der Energiepreisentwicklung zu gewinnen, die Vorzüge liegen auf der Hand. Zusätzlich ist noch eine staatliche Förderung vom BAFA möglich. Mit der Nutzung von Solaranlagen wird nicht nur ein Beitrag zum Klimaschutz geleistet, sondern auch der Wert des Eigenheims gesteigert, denn Solaranlagen sind technisch ausgereift und verfügen über eine lange Lebensdauer.

 

„Solar-Check plus“ ist ein Gemeinschaftsprojekt der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen und der Verbraucherzentrale Niedersachsen mit der Energieeffizienzagentur Landkreis Emsland. Die Berater der Verbraucherzentrale informieren hersteller-, produkt- und gewerkeneutral und werden regelmäßig weitergebildet.

 

 

(Fotos v.o.n.u.: Fotolia(c)REDPIXEL)