"Sommerzeit" auf Wertstoffhöfen

Geänderte Öffnungszeiten ab dem 1. März 

Für die emsländischen Wertstoffhöfe beginnt die „Sommerzeit“ mit erweiterten Öffnungszeiten ab Montag, 1. März. Wiederverwertbare Stoffe wie Altmetalle, Bauschutt, Elektrokleingeräte, Grünabfälle, Kunststoffe (keine Verpackungen), Papier/Pappe sowie Weiß- und Buntglas können bei allen 51 Sammelstellen samstags von 10 bis 16 Uhr abgegeben werden. Die Wertstoffhöfe, die zusätzlich mittwochs und freitags geöffnet haben, stehen in den Sommermonaten in der Zeit von 15 bis 18 Uhr zur Verfügung.

 

Konkret bedeutet dies für die Wertstoffhöfe in der Gemeinde Geeste, dass die Annahmestelle in Groß Hesepe, Im Klühnfehn 100, am Mittwoch und am Freitag zwischen 15:00 Uhr und 18:00 Uhr und am Samstag zwischen 10:00 Uhr und 16:00 Uhr geöffnet ist. Der Wertstoffhof in Osterbrock, Gutshof 19 a, kann am Samstag zwischen 10:00 Uhr und 16:00 Uhr angefahren werden. Bei dem Wertstoffhof in Osterbrock handelt es sich um eine kleine Annahmestelle, bei der maximal ein m³ Gartenabfälle und maximal 50 Liter Bauschutt kostenfrei abgegeben werden kann.

 

Erweiterte Öffnungszeiten bieten die Wertstoffhöfe bei den Zentraldeponien Dörpen, Wesuwe, Flechum und Venneberg sowie in Lingen (Greiwehof) und in Papenburg (Flachsmeerstraße ) an. Die genauen Öffnungszeiten finden Sie im Internet des Abfallwirtschaftsbetriebes (AWB) Landkreis Emsland unter www.awb-emsland.de sowie auf dem Abfuhrkalender, der den Haushalten zugegangen ist.

 

Bei der Abgabe von Elektrokleingeräten bittet der AWB darum, die Altgeräte ohne Akkus und Batterien in den Sammelbehälter zu geben. Akkus und Batterien sind aufgrund rechtlicher Vorgaben gesondert zu entsorgen und können kostenlos an der Verkaufsstelle, am Schadstoffmobil oder bei jeder Zentraldeponie abgegeben werden. Weitere Informationen erteilt das Kundencenter des AWB unter der Telefonnummer 05931/599 699.

    

   

 

 

(Fotos v.o.n.u.: Fotolia_kebox)