Straßensperrungen im Zuge des Kreisverkehrneubaus am Knotenpunktes L48 / L67 in Geeste-Dalum

 

Aus Anlass des ersten Bauabschnitts des Kreisverkehrneubaus, einschließlich Kanalbauarbeiten, wird die nördliche Fahrspur der L67 „An der Emsbrücke“, im Baustellenbereich vom 16. März bis voraussichtlich 13. April, gesperrt. Die Verkehrsführung erfolgt in diesem Zeitraum über die südliche Fahrspur und wird über eine Ampelanlage geregelt.
 

Die Einmündung der L48 „Meppener Straße“ wird in diesem Zeitraum vollgesperrt. Umleitungen für den motorisierten Verkehr ab Groß Hesepe über die Raiffeisenstraße, Süd-Nord-Straße und Ölwerkstraße beziehungsweise aus südlicher Richtung ab Wietmarschen direkt über die Süd-Nord-Straße und Raiffeisenstraße nach Groß Hesepe werden eingerichtet. Aus östlicher Richtung, aus Geeste kommend, erfolgt die Umleitung über die Ölwerkstraße, Süd-Nord-Straße und Raiffeisenstraße nach Groß Hesepe.

 

Radfahrer aus nördlicher Richtung werden über die Straßen „Neuer Diek“ und „Am Rathaus“ umgeleitet. Radfahrer aus südlicher Richtung werden über die Eschstraße geleitet. Der Rad- und Fußverkehr in östlicher beziehungsweise in westlicher Richtung ist während der Bauphase durchgängig gegeben.

 

Voraussichtlich ab dem 14. April wird für zehn Wochen der Knotenpunkt L 48, L 67 und Busackerweg voll gesperrt. Die Fertigstellung des Kreisverkehrsplatzes ist noch vor den Sommerferien geplant. Für Rückfragen steht Stephan Grewe vom Fachbereich Planen und Bauen unter der Telefonnummer 05937 / 69-154 oder per E-Mail an s.grewe@geeste.de zur Verfügung.

 


 

 

(Fotos v.o.n.u.: k.A., k.A.)