SV Dalum und Gemeinde Geeste rufen zur Malaktion für Kinder auf

 

Nicht mit den Freunden treffen, mit Oma und Opa ein Eis essen gehen oder auf dem Spielplatz spielen können und auch die regelmäßigen Treffen in den Vereinen entfallen – für Kinder bedeutet die Corona-Krise vor allem eines: Langeweile und Einsamkeit. Um dem entgegenzuwirken hat sich der SV Dalum eine Malaktion einfallen lassen und wird dabei von der Gemeinde Geeste unterstützt.

 

Kinder und Jugendliche, die in einem Verein der Gemeinde Geeste sind, sind aufgerufen bis zum 20. März ein Bild zu malen, auf dem zu sehen ist, was sie mit ihrem Verein verbindet, das kann das Handballtraining sein oder auch die Musikprobe. Die Bilder sollten nicht größer als A3 sein und können im Rathaus der Gemeinde Geeste abgegeben werden. Dort werden die Bilder eingescannt und anschließend in einer virtuellen Bildergalerie auf der Homepage der Gemeinde Geeste präsentiert. Die originalen Bilder werden laminiert und anschließend an die teilnehmenden Vereine weitergeleitet und dort sichtbar aufgehängt, so dass im April jeder sehen kann, was seinen Verein ausmacht. „Durch die Aktion können wir uns weiterhin verbunden zeigen - zeigen, dass es allen gleich geht und die Welt etwas bunter machen“, beschreibt das Team vom SV Dalum die Motivation zu der Idee.

 

„Nach Corona ist auch eine Ausstellung im Rathaus denkbar“, berichtet Bürgermeister Höke und freut sich bereits jetzt auf die, hoffentlich zahlreich, eingereichten Bilder.

 

 

(Fotos v.o.n.u.: Fotolia_matimix)