Vandalismus an der Geschwister-Scholl-Schule

Innerhalb einer Woche zwei Mal zugeschlagen

Im Zeitraum zwischen dem 27. und 28. Mai sowie vom 30. auf den 31. Mai hinterließen Unbekannte jedes Mal ein Bild der Verwüstung auf dem Gelände der Geschwister-Scholl-Schule in Dalum.

 

Zuerst hinterließen Vandalen zwischen dem 27. und 28. Mai ein Schlachtfeld auf und neben einer Sitzgruppe am C-Gebäude der Oberschule. Die Verursacher hinterließen reichlich Unrat, unter anderem konnte auf ein Trinkgelage und ein erhöhter Zigarettenkonsum geschlossen werden. Nur wenige Tage später wurde an gleicher Stelle versucht die Sitzgruppe anzuzünden sowie ein Spielgerät mutwillig zerstört.

 

„So ein Verhalten ist unverständlich“, äußert sich Bürgermeister Helmut Höke zur Verwüstung an der Geschwister-Scholl-Schule. „Jeder kann öffentliche Plätze nutzen. Es sollte dann aber auch selbstverständlich sein, dass man seinen Müll fachgerecht entsorgt und das vorhandene Mobiliar unversehrt lässt“, so der Bürgermeister weiter. 

 


 

 

 

 

(Fotos v.o.n.u.: k.A., k.A., k.A.)