Verträge für Bau und Betrieb der Kindertagesstätte „Bunte Vielfalt“ in Geeste-Dalum unterzeichnet

 

Für eine gemeinsame Errichtung und Finanzierung, auch für die Kosten des laufenden Betriebes sowie der Erstausstattung der neuen Kindertagesstätte „Bunte Vielfalt“ in Geeste – Dalum haben sich nun Geestes Bürgermeister Helmut Höke und Michael Korden, Geschäftsführer der St.-Vitus-Werk GmbH mit ihren Unterschriften bekannt.

 

Derzeit wird das Gebäude der Kindertagesstätte „Bunte Vielfalt“ unmittelbar neben der Bonifatiusschule errichtet. Zukünftig stehen hier drei Krippengruppen und zwei Regelgruppen sowie eine heilpädagogische Gruppe und eine Gruppe des Sprachheilkindergartens zur Verfügung. Ergänzt werden soll das Angebot durch eine Außenstelle der Frühförderung sowie eine Praxis für Logopädie.

 

Voraussichtlich kann der Betrieb im Januar 2020 aufgenommen werden. „Der Bedarf an zusätzlichen Plätzen ist in kürzester Zeit gestiegen“, berichtet Bürgermeister Höke und rechnet auch weiterhin mit einem Anstieg der Anmeldezahlen. „Daher ist ein Neubau notwendig geworden und wir bauen auf Weitsicht, damit die Nachfrage auch in den kommenden Jahren bedient werden kann.“

 

In der Gemeinde Geeste befinden sich derzeit sechs Kindertagesstätten. Drei sind in kirchlicher Trägerschaft und bei den weiteren drei Kindertagesstätten tritt die Gemeinde Geeste als Träger auf. Bisher erfolgten An- oder Umbauten bei den bestehenden Kindertagestätten, um den gestiegenen Bedarf bedienen zu können.

 

Mit Neubau und der Kooperation zwischen der Gemeinde Geeste und der St.-Vitus-Werk GmbH wird ein neuer Weg gegangen und ein einmaliges Angebot im Emsland geschaffen. „Hier entsteht ein Leuchtturmprojekt“, sind sich Korden und Höke einig und freuen sich auf eine gemeinsame Zusammenarbeit in den kommenden Jahren.

 

 

(Fotos v.o.n.u.: GG)