Vier Bands rocken den Dalumer Sportplatz

Geester Musiksommer 2020

Am 19. September haben vier Bands bei den rund 120 Zuschauern am Sportplatz des SV Dalum, im Rahmen des Geester Musiksommers 2020, für gute Stimmung gesorgt.

 

Die Musikinitiative EMILI e.V. hat zum Auftakt des Finalwochenendes des Musiksommers den Musiker Jonas Egbers aus Meppen und die Bands Tennessee River, Gefüllt mit Sand und Mittwochz präsentiert und damit für einen ersten schwungvollen Abschluss des Musiksommers gesorgt, bevor dieser dann am 20. September mit einem Auftritt des Musikvereins Dalum sein großes Finale fand.

 

Jonas Egbers aus Meppen eröffnete den Abend und freute sich sehr über die Möglichkeit in diesem Jahr doch noch wieder Musik machen zu können. „Das ist mein erster Auftritt in diesem Jahr und ich bin sehr glücklich darüber hier auf der Bühne zu stehen.“ Mit Covers von Klassikern wie Country Roads von John Denver, Knocking on Heavens Door von Bob Dylan und Forever Young von Alphaville und Chart-Hits wie Pokerface von Lady Gaga und Lila Wolken von Marteria, erreichte er Jung und Alt und brachte sein Publikum zum Mitsingen.

 

Im Anschluss daran heizte die Country und Western Music-Band Tennessee River aus Meppen dem Publikum mit Country-Hits wie „These Boots are Made for Walking“ ein.

 
Wer eher auf laute Hardrock und Bluesrock-Töne steht, kam bei dem Auftritt der Jungs von Gefüllt mit Sand auf seinen Ge-schmack.

 

Zum Abschluss des Abends spielte die Rockband Mittwochz aus Lingen. Die mittlerweile niedrigen Temperaturen taten der Stimmung dabei keinen Abbruch. Eingehüllt in Wolldecken wippte das Publikum zu den Rocksongs mit.

 

 


 

 

(Fotos v.o.n.u.: GG, GG, GG, GG, GG)