Zehntes Treffen der Geester Unternehmer
Neuer Wirtschaftsförderer für Geeste vorgestellt

 

Bereits zum zehnten Mal trafen sich Unternehmer und Unternehmerinnen aus der Gemeinde Geeste zu einem Wirtschaftsgespräch. Es war das erste Treffen nach der Pandemie. Diesmal hat das Unternehmen ESF Emsland Spiel- und Freizeitgeräte GmbH & Co. KG aus Dalum eingeladen.

 

Gastgeber Mario Hampel und Marco Telkmann präsentierten zuerst die Unternehmensstruktur und einige ihrer Arbeiten. Das Unternehmen stellt Spielgeräte und Freizeitanlagen her. Anschlie-ßend zeigten Hampel und Telkmann ihren Gästen das Betriebsgelände.

 

Als Gastreferent wurde Dr. Tim Husmann vom Energy Hub Emsland begrüßt. Er stellte in seinem Vortrag die über- und regionalen Entwicklungen im Bereich des Energieträgers „Wasserstoff“ dar. Dabei ging es unter anderem um Erzeugung, Transport, Speicherung und Verbrennung. Anschließend tauschten die Teilnehmer sich über die konkrete Nutzung für die örtliche Wirtschaft aus.

 

Als neuen Wirtschaftsförderer stellte Bürgermeister Helmut Höke Fachbereichsleiter Sebastian Buten vor. Höke informierte über die geplante Sanierung der L 67 und die Gestaltung des Kreisverkehrsplatzes in Dalum. Weiterhin wies der Bürgermeister auf den 16. September und die dann geplante Ausbildungsplatzbörse der Geschwister-Scholl-Schule hin. Zudem präsentierte er aktuelle und geplante Wohnbaugebiete in der Gemeinde sowie die Erwei-terung des Gewerbegebiets Dalum.

 

„Für ein gutes Wirtschaftsklima müssen wir gemeinsam sorgen“, ist sich Höke sicher und zeigte sich erfreut, dass weiterhin das Interesse an den wiederkehrenden Gesprächen mit den örtlichen Wirtschaftsvertretern groß bleibt. Zum nächsten Wirtschaftsgespräch im Herbst 2022 lädt das Unternehmen Wessling ein.

 

Foto © Gemeinde Geeste

 

 

(Fotos v.o.n.u.: k.A.)