Klimaschutzziele der Gemeinde Geeste

Die Gemeinde Geeste möchte ihre Klimaschutzanstrengungen fortführen und weiterhin ausbauen. Hierzu werden auf Grundlage der errechneten Potenziale und Szenarien politische Klimaschutzziele definiert. Sowohl die Bundes- als auch die Landesregierung geben spezifische Emissionsminderungsziele vor und möchten mit sog. Treibhausgasneutralität Vorreiterwege gehen. Die Gemeinde Geeste möchte die Ziele der Landesregierung Niedersachsen übernehmen und folgt den engagierten Vorsätzen zur Treibhausgasneutralität. Die Festsetzung der Treibhausgasminderungsziele ist rechtsverbindlich. Derzeit wird das Niedersächsische Klimagesetz ergänzt und soll Klimaschutz und Treibhausgasneutralität beschleunigen. Die Gemeinde Geeste schließt sich den neu aufgestellten Zielen an und definiert folgende Klimaschutzziele: 

 

1. Treibhausgasneutralität bis 2040 

2. Reduktion der Treibhausgasemissionen um mind. 

           a. 75% bis 2030 (gegenüber 1990) entspricht einer Reduktion von rund 96.400 t CO2 

           b. 90% bis 2035 (gegenüber 1990) entspricht einer Reduktion von rund 115.680 t CO2 

 

Des Weiteren möchte die Gemeinde Geeste mit gutem Beispiel vorangehen und sich an dem Ziel der Landesverwaltung, bis zum Jahr 2035 treibhausgasneutral zu sein, orientieren. Hierzu sollen in den kommenden Jahren entsprechende Maßnahmen aus dem Konzept innerhalb der Verwaltung umgesetzt werden